Rhythmische Sportgymnastik


Das sind wir

Herzlich willkommen beim Internetauftritt der Rhythmischen Sportgymnastik in Achstetten.

Diana Dohmen – Gruppenleiterin

 

Nadine Dohmen – Gruppenleiterassistentin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gruppe Carla:

von links nach rechts: Luana Seifert, Evelyn am Weg, Sophie Szpakowski, Marika Kasischke, Mila Rieger, Carla Hermann, Mia Stanzl, Ellen Kahle, Luisa Ils, Leonie Heim, Sabrina Christ

 

 

 

Gruppe Liv:

von li nach re: Liv Halder, Kim Stanzl, Sarah Wohnhaas, Anni Kuhn, Janina Grimm 

fehlt: Emily Birk-Braun

 

 

Das machen wir

„Die RSG ist die leistungssportorientiere Form der Wettkampfgymnastik. Die Stärke der RSG ist die Verbindung von Bewegung und Musik bei gleichzeitiger Handhabung des Gerätes.

RSG ist vor allem durch tänzerische und akrobatische Elemente gekennzeichnet und erfordert in hohem Maß Körperbeherrschung und Konzentration.

Die Rhythmische Sportgymnastik wird immer mit Handgeräten und Instrumentalmusik ausgeübt. Fünf Geräte stehen zur Auswahl: Seil, Ball, Reifen, Keulen und Band.

Vier davon werden vom Internationalen Turnverband für jeweils zwei Jahre für den Einzelwettbewerb festgelegt. Das fünfte Gerät kommt dann im Gruppenwettbewerb zum Einsatz. Die ersten Wettkämpfe der Rhythmischen Sportgymnastik fanden 1948 in der UdSSR statt. Heute werden alle zwei Jahre Weltmeisterschaften ausgetragen.“ – Definition STB (https://www.stb.de/turnsportarten/gymnastikrsg/)

 

Dadurch, dass wir nur einmal in der Woche trainieren,  sind unsere Gruppen kein Teil des Leistungs- sondern des Breitensports. Einmal im Jahr gehen wir auf einen Wettkampf und treten zusätzlich noch an Veranstaltungen wie beispielsweise dem Kinderfasching oder dem Sommerfest im Seniorenheim auf, um anderen Menschen eine Freude zu machen. 😊

 

Philosophie

Die Rhythmische Sportgymnastik lebt, wie jede andere Sportart auch, vom Ehrgeiz, fleißigem Üben und daher auch vom regelmäßigen, häufigen Erscheinen im Training.

Wir sind keine Leistungsgruppe und deshalb geht es bei uns nicht um die Leistung eines Mädchens an sich, sondern um die Fortschritte, die es macht. Denn je größer diese sind, desto motivierter sind die Kinder und desto mehr Spaß haben sie am Training und das ist doch das Allerwichtigste!

Um die Gymnastinnen perfekt fördern zu können, sind die Gruppen nicht zu groß und auch nicht nach Alter, sondern nach Leistungsstand getrennt.

Jedes Mädchen im Alter von 6 – 11 Jahren ist bei uns, in Absprache mit der Trainerin (siehe „Kontakt“), ♥-lich willkommen!

Trainingszeiten

Gruppe Carla:        Freitag 16:00 – 17:15 Uhr

Gruppe Liv:        Freitag 17:30 – 18:45 Uhr

Anfängergruppe:  Samstags 08:30 – 09.45 Uhr

ggf. Zusatztraining vor Wettkämpfen und Auftritten.

Anmeldung/Schnuppertraining/Kontakt

Bei Fragen aller Art sowie Interesse an einem Schnuppertraining melden Sie sich bitte bei der Gruppenleiterin über
rsg.diana@gmail.com 

Die Anzahl der Mädchen in den Gruppen ist begrenzt. Sind alle Plätze belegt, werden Interessentinnen in eine Warteliste aufgenommen und benachrichtigt, sobald ein Platz frei ist.

Galerie

Bilder folgen

Gymnastinnen aus Achstetten dürfen Showluft schnuppern

Achstetten/Ravensburg:  Auch über den Jahreswechsel 2019/2020 geht das Team der allseits bekannten Turngala wieder innerhalb von dreieinhalb Wochen in 20 Städten innerhalb Baden-Württembergs und Niedersachsens auf Tournee und begeistert mit 26 Shows unter dem Motto „Celebration“. Die erste Aufführung im neuen Jahr fand am 2. Januar in der ausverkauften Oberschwabenhalle in Ravensburg statt. Mit dabei sein und die Show eröffnen, durfte die Rhythmische Sportgymnastik der TSG Achstetten, die als regionale Gruppe teilnahm.

Für die 13 Gymnastinnen, die normalerweise nur vor ihren Eltern oder vereinseigenem Publikum auftreten, war es eine ganz besondere Erfahrung und auch eine große Ehre mit internationalen Stars wie Fasil Moges, der auf einer freistehenden Leiter mit spitzenmäßiger Balance begeistert oder das Showprojekt von ehemaligen Bundesligaturnern, die zeigten, dass der Barren kein langweiliges Turngerät ist sondern durchaus über Showpotenzial verfügt, auf der Bühne zu stehen. Ein besonderes Highlight war für die Achstetterinnen die Gruppe des SKC-TABEA’s, die aus Gymnastinnen des RSG-Stützpunkts in Sachsen-Anhalt besteht und mit leuchtenden Bällen sowie schwungvoller Musik der Spice Girls ihr Können zeigten.

Die Gymnastinnen aus Achstetten traten in zwei Gruppen (6-9 Jahre und 12-14 Jahre) zur Musik „Zwerge“ von Otto Waalkes und „Barbie Girl“ von Aqua auf und anschließend zeigten sie ein gemeinsames Finale zu Lady Gaga’s Song „Born this way“. Viel Zeit blieb den Mädchen nicht, um ihre Choreographie auf Showniveau zu bringen, denn die Zusage seitens der Turngala kam erst im November 2019. Doch sowohl Trainerinnen als auch Gymnastinnen zeigten großen Ehrgeiz und trainierten sogar am Wochenende. So gelang ihnen ein souveräner Auftritt, der ihnen noch lange in positiver Erinnerung bleiben wird.

Aufgetreten sind Zoey Barth (erst seit September in der RSG dabei), Emily Birk-Braun, Janina Grimm, Liv Halder, Anni Kuhn, Kim Stanzl, Mia Stanzl und Sarah Wohnhaas sowie Maresa Burkert, Marlena Dohmen, Nelly Holfert, Lina Malsam und Jule Rieger. Trainiert werden sie von Diana und Nadine Dohmen.